Der Feuerkäfer

Bei dem Scharlachroten Feuerkäfer ist der Name Programm. Sein Halsschild und seine Deckflügel – die als Schutz für die darunter liegenden Hinterflügel dienen – leuchten rot wie Feuer.

Vor allem zwischen Mai und Juni kann man ihn in Wäldern entdecken. Dabei sind ihm weniger die lebenden Bäume wichtig, als die toten. Denn die Larven leben 2 bis 3 Jahre lang unter der losen Rinde von abgestorbenen Bäumen. Dort ernähren sie sich von anderen Insektenlarven. Weil oft die Larven des Borkenkäfers dran glauben müssen, gilt der Scharlachrote Feuerkäfer als Helfer im Wald.
Für den Scharlachroten Feuerkäfer und andere totholzliebende Tiere ist es deswegen wichtig, dass Totholz im Wald liegen bleibt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.