Der Weiden-Linienbock

Der Weiden-Linienbock hat seine Hauptflugzeit von Juni bis September. Wir finden ihn dort, der Name verrät es bereits, wo Weiden vorkommen....

Renaturierung von Moorflächen

Dokumentation einer Torfmoospflanzaktionen für die Naturschutzstiftung Emsland.

Workshop zum Thema "Wald" im Berufskolleg Bleibergquelle

Am Wochenende war ich wieder zu Gast im Berufskolleg Bleibergquelle. Dort habe ich mit angehenden Pädagog*innen und Sozialhelfer*innen einen Workshop zum Thema Wald veranstaltet...

Vortrag und Ausstellungseröffnung am 22. November in der Stadtbücherei Unterbach

Gestern war ich zu Besuch in der Stadtbücherei Düsseldorf-Unterbach. Dort habe ich nicht nur mit meinem Vortrag in die faszinierende Welt des Totholzes entführt. Auch die Ausstellung wurde im Rahmen der Veranstaltung eröffnet.

Vortrag am 16. November im Schloss Benrath in Düsseldorf

Gestern wurde mir die Ehre zuteil, einen Vortrag an einem fantastischen Ort in der Landeshauptstadt Düsseldorf zu halten. Auf Einladung der Biologische Station Haus Bürgel hin referierte ich im Schloss Benrath.

Gemeiner Wacholder

Einst war der Wacholder tief in unserer Kultur verwurzelt. Getrocknete Äste und Beeren wurden zum Räuchern verwendet, um damit böse Geister zu vertreiben. Doch damit nicht genug...

Alternative Brutplätze für den Kiebitz im urbanen Bereich

...Eine Studie aus der Schweiz zeigt nun, dass große Flachdächer, die speziell nach den Bedürfnissen der Kiebitze bepflanzt werden, ein alternatives Brutgebiet darstellen können...

Der Kiebitz

In den letzten Tagen konnte ich die kleinen Kiebitze dabei beobachten, wie sie sich Schritt für Schritt alleine auf die Suche nach Nahrung begaben. Immer unter Beobachtung von Mama oder Papa Kiebitz, die bei Gefahr sofort zur Stelle waren.

Mein Artikel in der Landlust

Für die neue Ausgabe habe ich einen Artikel über das Leben von Tieren im Dunkeln geschrieben.

Nordseeküste im Wandel

Die Landschaft der Nordseeküste ist vom Wandel geprägt...

Die Weinbergschnecke

Im Gegensatz zu vielen anderen Schneckenarten kann die Weinbergschnecke regelmäßig auch am Tag beobachtet werden. Vor allem, wenn die Temperaturen mild sind und es regnet, ist sie gerne unterwegs.

Das Wildkaninchen

Es ist kleiner als der Feldhase und kürzere Ohren hat es auch: das Wildkaninchen. An ein Leben in der Kulturlandschaft ist es perfekt angepasst. So kann man das Wildkaninchen auch innerhalb von Dörfern und Städten antreffen.
1 von 32