Der Eichenblattroller

Der Eichenblattroller wird auch Roter Eichenkugelrüssler genannt. Ein Name wie ein Kunstwerk. Und das passt zu ihm...

Die Wiesenhummel

Die Gründung eines neuen Wiesenhummel-Volkes beginnt genau genommen schon im späten Sommer. Dann, meist im August, beziehen die Jungköniginnen ihr Winterquartier.

Die Nutria

Für diejenigen, die sich an Naturbeobachtungen erfreuen, ist die Nutria eine Bereicherung. Da sie auch tagsüber unterwegs ist, kann man sie leicht beobachten.

Das Eichhörnchen

Eichhörnchen besitzen alle Eigenschaften, um bei uns Menschen auf Sympathie zu treffen. Mithilfe ihrer fingerartigen Zehen verzaubern uns die kleinen Baumkobolde mit beeindruckenden Kletterkünsten. Der buschige Schwanz, die niedlichen Knopfaugen, das typische Männchenmachen und das oft zutrauliche Verhalten lassen die Herzen von Naturfreunden höher schlagen.

Die Eiderente

Eiderenten können bis zu 15 Jahre alt werden. Meist werden die Männchen schwerer, größer und auch älter als die weiblichen Tiere. Eiderenten sind gesellige Tiere und daher oft in großen Trupps zu beobachten.

Die Mauereidechse

Die Mauereidechse mag es vor allem warm. Daher ist sie in Deutschland auch nicht flächendeckend verbreitet. Doch das eine oder andere Gebiet, in dem sie sich wohlfühlt, gibt es bei uns.

Die Rötelmaus

Mucksmäuschenstill leben sie unter uns – in Wäldern, auf Feldern oder in Gärten. Nur durch ein leises Rascheln machen sie sich bemerkbar, wenn sie sich durch Pflanzen und Laub hindurch ihre Wege suchen.

Die Lachmöwe

Möwen gibt es nicht nur am Meer - die Lachmöwe kann man seit den letzten hundert Jahren immer öfter auch im Binnenland beobachten. Im Winter nimmt ihre Zahl zu, weil die Lachmöwe aus dem Norden in ihre südlichen Überwinterungsgebiete zieht.

Der Star

Stare lassen sich häufig dabei beobachten, wie sie sich in der Nähe von weidenden Säugetieren aufhalten. Ihre Anwesenheit machen sie sich zunutze, indem sie sie als Sitzwarte für die Nahrungssuche benutzen oder in ihrer Nähe aufgescheuchte Insekten erbeuten.

Die Gemeine Becherjungfer

Die Gemeine Becherjungfer ist eine relativ häufig vorkommende Art. Sie besiedelt fast alle stehenden Gewässer...

Der kleine Wasserfrosch

An seinen Lebensraum stellt der Kleine Wasserfrosch konkrete Ansprüche. Offene Landschaften, in deren Nähe sich konstant bestehende Gewässer befinden...

Die Steinhummel

Bei der Steinhummel stirbt das Volk im Herbst. Das komplette Volk? Natürlich nicht, denn auch die Steinhummel rettet ihre Art über den Winter in das neue Jahr...
1 von 12