Die Kleine Binsenjungfer

Die Kleine Binsenjungfer gehört zu den letzten Libellen, die im Jahr unterwegs sind. Bis in den Oktober hinein lässt sie sich beobachten. In Deutschland ist sie nur in vereinzelten Gebieten verbreitet.

Die Heide-Feldwespe

Das Nest der Heide-Feldwespe ist nur etwa handtellergroß und aus verhältnismäßig wenigen Waben zusammengesetzt. Im Gegensatz zu anderen Wespenarten bauen Feldwespen keine Nesthülle um die Waben herum.

Der Baldrian-Scheckenfalter

Den Baldrian-Scheckenfalter (Melitaea diamina) kann man hierzulande stellenweise noch häufig beobachten. Vor allem an feuchten, sonnigen Standorten lässt er sich nieder.

Das Grüne Heupferd

Denken wir an die Feinde von Blattläusen, fallen uns in aller Regel Marienkäfer ein. Aber es gibt noch jemand anderen, bei dem die Blattläuse ganz weit oben auf der Liste der Lieblingsspeisen stehen: Das Grüne Heupferd, auch Großes Heupferd genannt.

Der Balkenschröter

„Kleiner Hirschkäfer“ wird der Balkenschröter im Volksmund oft genannt. Und das nicht zu Unrecht...

Der Hirschkäfer

Über Schönheit lässt sich bekanntlich gut streiten. Und bei der Vielfalt, die es an Käfern gibt, ist es ohnehin nicht einfach, den Schönsten zu finden. Aber einen der vordersten Plätze würde der Hirschkäfer sicherlich bei vielen Käferfreunden einnehmen. Und das vollkommen zu Recht, wie ich finde.

Die Gemeine Sichelschrecke

Das Weibchen legt seine Eier zumeist in Blätter von Sträuchern. Hier überwintern die Tiere und schlüpfen etwa im Mai.

Der Gartenlaubkäfer

Dort, wo sich offene Lebensräume finden lassen, fühlt sich der Gartenlaubkäfer wohl. Häufig kommt er in größerer Stückzahl vor...

Der Gemeine Rosenkäfer

Der Gemeine Rosenkäfer ist nicht nur eine äußerst schöne Erscheinung, sondern gleichzeitig auch eine große Bereicherung für jeden Garten...

Der Gelbe Vierfleckbock

Es kommt vor, dass wir uns den Sinn eines Artnamens nicht auf Anhieb erschließen können. Beim Gelben Vierfleckbock ist das anders...

Das Weißbindige Wiesenvögelchen

Das Weißbindige Wiesenvögelchen lebt gerne in lichten Wäldern, auf Waldlichtungen oder an Waldrändern. Eine Vorliebe für Wärme ist hier deutlich zu erkennen.

Der Plattbauch

Etwa ab Ende April beginnt bei uns die Flugzeit vom Plattbauch. Bis in den August dauert diese an und gibt uns die Möglichkeit, die schöne Libelle zu beobachten.
1 von 4