Der Gelbe Vierfleckbock

Es kommt vor, dass wir uns den Sinn eines Artnamens nicht auf Anhieb erschließen können. Beim Gelben Vierfleckbock ist das anders...

Das Weißbindige Wiesenvögelchen

Das Weißbindige Wiesenvögelchen lebt gerne in lichten Wäldern, auf Waldlichtungen oder an Waldrändern. Eine Vorliebe für Wärme ist hier deutlich zu erkennen.

Der Plattbauch

Etwa ab Ende April beginnt bei uns die Flugzeit vom Plattbauch. Bis in den August dauert diese an und gibt uns die Möglichkeit, die schöne Libelle zu beobachten.

Die Graue Feldwanze

Die Graue Feldwanze wird etwa 14 bis 16 Millimeter lang. Wie ihr Name vermuten lässt, ist sie grau gefärbt. Die Färbung kann allerdings variieren. So sind von grau-gelblichen bis hin zu bräunlichen Färbungen unterschiedliche Farbspiele möglich.

Der Stierkäfer

Der Stierkäfer mag es sandig. In Deutschland finden wir ihn vermehrt im Norddeutschen Tiefland.

Der Trauer-Rosenkäfer

Der Trauer-Rosenkäfer (Oxythyrea funesta) mag es warm. Da überrascht es nicht, dass sein Hauptverbreitungsgebiet der Mittelmeerraum ist. Sowohl die europäische, als auch die afrikanische Seite besiedelt er. Der Südkaukasus ist die östliche Verbreitungsgrenze.

Die Gemeine Blutzikade

In Wahrheit ist die Blutzikade völlig harmlos. Weder giftig und schon gar nicht blutsaugend – ganz im Gegenteil.

Der Ringelspinner

So bunt und wunderschön – stammt diese Raupe aus den Tropen? Nein, auch unsere heimische Faune kann mit dem einen oder anderen Farbtupfer aufwarten. Und dieser kleine Kerl ist einer davon: der Ringelspinner.

Der Vierpunktige Aaskäfer

Eichenliebhaber gibt es im Reich der Insekten unzählige. Auch der Vierpunktige Aaskäfer reiht sich hier ein...

Der Eichenblattroller

Der Eichenblattroller wird auch Roter Eichenkugelrüssler genannt. Ein Name wie ein Kunstwerk. Und das passt zu ihm...

Die Wiesenhummel

Die Gründung eines neuen Wiesenhummel-Volkes beginnt genau genommen schon im späten Sommer. Dann, meist im August, beziehen die Jungköniginnen ihr Winterquartier.

Die Gemeine Becherjungfer

Die Gemeine Becherjungfer ist eine relativ häufig vorkommende Art. Sie besiedelt fast alle stehenden Gewässer...
1 von 4